Seit Jahren arbeiten die TBR – Technischen Betriebe Rheine und die EWG-Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH eng zusammen, wenn es um die Gestaltung der Emsterrasse zum Beispiel für den Stadtstrand oder die business:lounge geht. Diesmal haben sich beide Akteure zur business:city und dem damit verbundenen Themenschwerpunkt NACHHALTIGKEIT was ganz besonderes einfallen lassen. In diesem Jahr wird die Emsterrasse, die mobilen Pflanzkübel und weitere Beete in der Innenstadt mit einem Urban Gardening Konzept bepflanzt. Ganz konkret werden diese Flächen nachhaltig mit mehrjährigen Kräutern und saisonalen Tomatenpflanzen gestaltet. Damit das Konzept in der ganzen Stadt gelebt werden kann, wurden durch die Initiative „Rheine-Standort der guten Arbeitgeber“ zwei weitere Pflanzkübel erworben.

„Wir freuen uns sehr, durch die business:city auch mal neue Wege der Grünflächengestaltung zu gehen“, erläutert Gerald Schneege, zuständig für die Grünflächenunterhaltung bei der TBR. „Für uns auch ein neuer nachhaltiger Ansatz, weil wir uns teilweise von den einjährigen Pflanzen zugunsten mehrjähriger Pflanzen verabschieden.

„Ab dem 11. Juni beginnen wir mit dem Aufbau des Stadtstrands. Dann werden die Kräuter und Tomatenpflanzen hier auf der Emsterrasse natürlich noch mehr zur Geltung kommen“, erläutert das Team der EWG die weiteren Schritte.

Danach erfolgt der weitere Aufbau des Stadtstrands durch die Gastropartner: Sundays, hypothalamus, bolero bar und Wirtshaushaus Lorenbeck. Veranstaltet wird der Stadtstrand ab dem 13. Juni, 17:00 Uhr von der EWG für Rheine mbH und RTV -Rheine.Tourismus.Veranstaltungen. e.V.

Den Akteuren ist eine Sache noch ganz besonders wichtig, „Wir entwickeln, pflanzen und gestalten diese Dinge natürlich für die Menschen aus Rheine und der Region. Darum liegt uns sehr daran, dass mit den geplanten Umsetzungen pfleglich und wertschätzend umgegangen wird“.

Auch in der Münsterstrasse 1A bewegt sich für die business:city schon einiges. Diese Einzelhandelsfläche verwandelt sich bis zum 25.Juni 2019, dem offiziellen Start der business:city, in einen Werkstattraum. Dieser wird dann auch zur Verkaufsfläche für die Upcycling Taschen des Zonta Clubs und der Fair-Trade-Angeboten des Eine-Welt-Ladens Rheine. Zur Vorfreunde auf das was da kommen mag, gestaltet der Zonta Club jetzt schon einen Teil der Schaufester.

Neugierig geworden?

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.rheine-standortdergutenarbeitgeber.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here